Mittwoch, 26. November 2014

4. St. Petersburg - Dalí Museum

Der heutige Tag startet quasi identisch wie der gestrige. Gegen 7 Uhr sind wir aus dem Bett gefallen, der Blick aus dem Fenster war wie erwartet und auch angesagt nicht besonders gut, aber für den Moment immerhin mal trocken, also sind wir direkt losgelaufen. Danach noch eine Runde Pool und dann gabs Frühstück.



Heute war ich mal fleißig und habe Cinnamon Rolls gebacken! Ok... ich gebs zu, besonders viel tun musste ich dafür nicht. Es war eigentlich nur eine Art Knack & Back Rolle, die man aufdrehen musste, dann kamen die Rolls schon raus und mussten nur noch in den Ofen.


Aber das Frosting habe ich noch selbst drüber gemacht ;-) Wie auch immer. lecker war's.

Wegen des recht durchwachsenen Wetters haben wir uns für heute das Dalí Museum in St. Petersburg vorgenommen. Normalerweise braucht man ca. 45 Minuten von hier aus, aber wir hatten recht viel Verkehr und waren eine gute Stunde unterwegs.


Das Gebäude an sich ist schon recht beeindruckend, aber wenn man schon mal hier ist, dann geht man natürlich auch rein. Vor allem, wenn man 10$ Parkgebühr bezahlt hat.

Für 24$ pro Person ist man dabei, nicht gerade ein Schnäppchen, aber für Museen hier heutzutage schon fast normal. 

Ein Audioguide ist inklusive und den gibt es sogar auch auf Deutsch.

Direkt in der Eingangshalle befindet sich die recht imposante Wendeltreppe, die direkt zur Ausstellung im 3. Stock führt. Lauffaule können aber natürlich auch den Aufzug nehmen. 





Im Moment gibt es eine Sonderausstellung wo Werke der beiden Maler Picasso und Dalí gemeinsam ausgestellt werden. Dort durfte man allerdings nicht fotografieren.



Die Ausstellung von Dalís Werken war - selbst für uns, die wir eigentlich überhaupt nicht Kunstinteressiert sind - auf jeden Fall sehenswert. 

Und damit auch jeder weiß, wer Dalí ist, hier isser:


Die Ausstellung ist jetzt nicht riesig, aber man kann sich schon gut 2-3 Stunden hier aufhalten.





Wirklich witzig war das folgende Gemälde, welches Dalí treffend mit dem Namen (frei von mir übersetzt): "Gala, die das Mittelmeer betrachtet und auf eine Entfernung von 20m wird es zu einem Portrait von Abraham Lincoln"  



Probiert es mal aus und entfernt Euch ein Stückchen vom Bildschirm, dann kann man es wirklich sehr deutlich sehen: 



Dalí verstand es auf jeden Fall allerhand Zeugs in seine Bilder einzubauen.

Hier kann man u.a. z,B. einen Torrero sehen und einen sterbenden Stier:


Und, könnt ihr es auch erkennen?

Auch Voltaire würde als Büste in einem seiner Gemälde verewigt:



Und gerne malte er sich auch ständig selbst und verewigte sich z.B. als Kind, oder auch als Erwachsenen in seinen Bildern.





Dalí's Markenzeichen, seinen Schnurri kann man im Garten des Museums in überdimensionierter Form wiederfinden.







Natürlich dürfen auch die typischen schmelzenden Uhren nicht fehlen:


Nach unserem Besuch ging es für uns nochmal kurz nach Ellenton ins Outlet, Nike verlangte nochmal einen zweiten Besuch.

Ansonsten gabs dann außer Abendessen auch nicht mehr viel, das Wetter war den ganzen Tag recht durchwachsen und die Luftfeuchtigkeit war bei gefühlten 100%.



Morgen geht es für uns dann schon weiter auf die nächste Insel und zwar nach Sanibel. Dort waren wir vor 3 Jahren schon mal und damals hat es uns schon sehr gut gefallen. 

Bis dahin,

P.S.: Hat eigentlich noch jemand Probleme beim Kommentieren? Oder war das ein Einzelfall, der mir zu Ohren gekommen ist? 






Kommentare:

  1. Nö, kommentieren geht einwandfrei :-)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt war ich schon so oft in St. Pete, aber noch nie im Dali-Museum. Dank eurem Bericht, steht es auf alle Fälle auf meiner To-Do-Liste.
    Gute Fahrt nach Sanibel. Winkt mir nach Cape Coral rüber!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte kein Problem. Cooler Künstler der Dali

    AntwortenLöschen
  4. probleme beim kommentieren?? nöööö! :D
    und ich hab schon gedacht, du hättest reell was gebacken, aber nu bin ich ja beruhigt .... sehen aber lecker aus, die rolls! und das museum scheint ja ganz cool zu sein ... den lincoln haben wir gut gesehen, torrero und stier aber so gar nicht!
    lg K&M

    AntwortenLöschen