Sonntag, 7. Juni 2015

18. Tag: Springdale - Zion Nationalpark

Um 9 Uhr haben wir heute früh die Zelte in Moab abgebrochen, noch schnell getankt und uns dann auf den relativ langen Weg nach Springdale gemacht. Ursprünglich wollten wir die malerische UT 12 fahren, aber wir haben uns dann doch für die schnellere Variante über die Interstate und den Highway 89 entschieden.

Gegen 13:30 Uhr haben wir dann den Ost Eingang passiert. 



Der Zion Nationalpark gehört übrigens mit zu den teuersten, der Eintritt kostet hier pro Auto 25$ für 7 Tage, aber da wir uns schon im Death Valley den Jahrespass für alle Nationalparks geholt haben zahlen wir nichts.

Die Anfahrt über den Mount Carmel Highway ist jedes Mal aufs Neue spektakulär. Auch wenn wir nun schon das 5. Mal im Zion Nationalpark sind, die Fahrt haben wir noch kein Mal ausgelassen.







Heute am Samstag war der Park allerdings auch entsprechend voll, wir sind dann auch direkt zu unserer wunderbaren Unterkunft in Springdale durchgefahren.



Schon zum dritten Mal sind wir jetzt im "Under the Eaves" und es ist schon fast wie nach Hause kommen.

Der Garten

Eingang zu unserem Garden Cottage

Die Terrasse

Unser Garden Cottage Nr. 4

Da ich leider immer noch nicht fit bin, ist dann auch nicht mehr viel passiert. Wir sind noch schnell in den Supermarkt gegenüber und haben uns mit Abendessen versorgt.


Später gab es dann noch einen Kaffee auf unserem "Balkon" und ansonsten ruhen wir uns nochmal ne Runde aus, in der Hoffnung, dass es morgen dann besser ist.


Kommentare:

  1. Beeindruckende Aufnahmen, die ihr macht und festhaltet... die Westküste hat ja wirklich viel zu bieten! Und gute Besserung natürlich auch!
    Hier bei uns ist immer noch Sommerwetter ;-)
    Viele Grüße Michael

    AntwortenLöschen
  2. ...auch wenn Utah natürlich nicht mehr Westküste ist, wie mir schon klar ist ;-)) Michael

    AntwortenLöschen