Montag, 27. Mai 2013

5.Tag - Von allem etwas - die Vagabunden

Heute mussten wir Springdale und unseren beiden Innkeepern Mark & Joe leider Goodbye sagen. Nach einem kurzen Smalltalk waren wir beruhigt, dass die Einwohner von Hildale nicht nur uns komisch vorkamen, sondern sogar den Amerikanern selbst. Mark hat uns aufgeklärt, es sind weder Amish noch Mormonen, es sind Polygamisten!
Der - nennen wir ihn mal religiöse Führer - dieser "Truppe" weilt derzeit in Texas im Gefängnis, aber die Fäden in Hildale zieht er wohl noch immer.  Da können wir ja froh sein, dass wir da heile rein und rausgekommen sind :-)

Vorher gab es natürlich noch unser Frühstück bei Oscar's, heute gab es für mich mal French Toast, Marco hatte wieder den Breakfast Burrito, das Foto habe ich mir gespart.



Schön war es jedenfalls wieder im Under the Eaves, und wenn wir wieder mal den Zion besuchen, dann sind Mark & Joe sicher unsere erste Anlaufstelle.

Von Springdale führt die Straße als nächstes durch das kleine Dörfchen Rockville, dort haben wir dann einen kleinen Fotostopp eingelegt um die tolle Beflaggung anläßlich des Memorial Day (der ist morgen am Montag)  zu knipsen.



Kritisch beäugt wurden wir dabei übrigens auch...




Danach ging es weiter nach Hurricane um beim Wal Mart die Vorräte etwas aufzustocken. Nun haben wir z.B. auch Handschuhe... der nächste Kaktus soll sich mal in unsere Nähe wagen... WIR sind gerüstet.

Von dort aus führte uns die Route wieder durch "Scary-Hildale" (wir sind extra schnell gefahren, damit die Polygamisten keine Chance haben) in Richtung Kanab. Dort haben wir nur einen kleinen Zwischenstopp beim Visitor Center gemacht und uns ein bißchen Infomaterial geholt.




Nächstes Ziel war der Coral Pink Sand Dunes State Park. Hier sammelt sich erodierter Navajo Sandstein und es bilden sich Sanddünen. Der Großteil der Dünen wird von ATV Fahrzeugen genutzt, aber man kann auch selbst die Dünen ein bißchen erklimmen.





Der Sand ist allerdings ordentlich heiß... man muss also schnell laufen! Oder man zieht festes Schuhwerk an. 
Windig war es natürlich auch und teilweise ist uns der Sand ein bißchen um die Ohren gefegt. 
Nach einer guten dreiviertel Stunde waren wir dann auch schön paniert und es ging weiter Richtung Escalante.

Auf dem Weg dorthin haben wir uns spontan überlegt, dass wir dem Bryce Canyon Nationalpark nochmal einen kurzen Besuch abstatten könnten, vor 3 Jahren waren wir schon mal zum wandern dort, da sind die Viewpoints etwas zu kurz gekommen, das sollte heute nachgeholt werden. 

Da der Park aber ohnehin auf dem Weg lag, war das kein Problem.







Gegen halb acht sind wir dann in unserer wirklich traumhaften Unterkunft in Escalante angekommen. Das Zimmer ist total schnuckelig, wir haben eine Veranda und eine eigene Terrasse mit Sonnenliegen. So werden wir es wohl die nächsten 3 Nächte gut aushalten.  Zum Canyons B&B schreibe ich dann morgen noch ein bißchen was, dann gibts auch Bilder.

Unser Abendessen war heute mal richtig gesund, nur Gemüse und Obst! Jahaaaa....



Nach diesem Vitaminschock schlafen wir bestimmt besonders gut gleich!

Euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! 

Bis morgen, 

P.S.:  ENDLICH wieder gescheites WI-FI. 

Kommentare:

  1. Hildale hatte ich gestern auch gleich mal gegoogelt. Irgendwie unheimlich.
    Euer B&B in Escalante sieht ja total schnuckelig aus. Ich wünsch Euch schöne Hikes im GSENM!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann euch zum Thema Hildale eine sehr gutes Buch empfehelen:

    Jon Krakauer - Mord im Auftrag Gottes: Eine Reportage über religiösen Fundamentalismus

    Der Titel mag evtl. etwas irritieren, das Buch ist aber wirklich lesenswert und geht neben der Hauptstory auch um die Geschichte der Mormonen. Die Leute in Hildale sind eine Splittergruppe der Mormonen. Die Mormonen haben die Polygamie nur aufgegeben um in den Staatenbund der USA aufgenommen erden zu können.

    Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen, der sich öfters in Utah aufhält. Man bekommt ein sehr differenziertes Bild dieser Religion und ihrer verschiedenen Ausprägungen.

    Ansonsten, schöner Bericht! Hab gleich mal Werbung auf meiner Fanpage gemacht!

    AntwortenLöschen
  3. hab mich auch gleich über hildale schlau gemacht ... sehr interessant! der buchtipp steht schon auf der wunschliste! :) feine fotos von einer ecke, die ja auch auf unserem plan steht. und auf die B&B-fotos sind wir mal gespannt ... ist ja evtl. auch was für uns. :) lg von uns an euch!

    AntwortenLöschen