Freitag, 4. November 2011

South Beach und Ocean Drive

Nach einem anstrengenden Shoppingvormittag (die Ausbeute war ok, aber nicht überragend, bei Converse gabs mal wieder Schuhe und bei Esprit gabs auf den gesamten "Shop" 40%) sind wir gestern wieder in Miami eingetroffen.




Unser Hotel liegt ja direkt am Ocean Drive, wo leider die Parkmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Daher hatten wir uns schon vorher überlegt, dass wir unseren Mietwagen einen Tag früher als geplant abgeben, um uns die Valet Parking Gebühr von 25$ zu sparen.

Es wurde dann also nach Ankunft etwas hektisch, weil wir nur ein paar Minuten vor dem Hotel stehen bleiben durften. Also schnell das gesamte Gepäck (3 Koffer, 3 Rucksäcke, eine Kühltasche, mehrere Tüten, eine Handtasche) aus dem Auto geräumt, eingecheckt, aufs Zimmer geschafft und wieder runter zum Auto.

Dann mit dem Auto zur Alamo Station ca. 3,5 km entfernt. Auto abgegeben und zu Fuß am Strand entlang wieder zurück zum Ocean Drive :-)



Das war aber ein sehr entspannter Spaziergang und überhaupt kein Problem.

Abends haben wir dann noch ein bißchen den Ocean Drive unsicher gemacht und ein paar Bilder geschossen. Allerdings war es sehr voll, so dass es schwierig war mal ein Bild zu machen, ohne dass irgendein Auto durchs Bild gefahren ist.







Das Haus von Gianni Versace, wo er leider auch erschossen wurde
  Wir nächtigen übrigens im Winterhaven Hotel, das Hotel ist ganz am Ende (oder halt am Anfang, je nachdem von wo aus man schaut) vom Ocean Drive und wirklich zu empfehlen. Es ist auch ein Art Deco Hotel, daher natürlich nicht mehr das neueste und schon gar nicht das modernste, aber wirklich gut gelegen und zu einem sehr guten Preis.  Es wird zwar gerade renoviert und zwei Etagen können komplett nicht benutzt werden, aber außer dass ab und an mal ein paar Handwerker mit Teppichen den Aufzug mitbenutzen haben wir davon nicht soviel mitbekommen.
Frühstück war sehr lecker (es gab sogar Waffeln!!!) und man konnte sogar draußen auf der Veranda dem Ocean Drive Treiben zusehen und den fleißigen Gärtnern, die die Palmenstandflächen wieder rundgeschnitten haben.



Um 12 Uhr müssen wir heute auschecken, da geht es dann mit dem Taxi (unsere erste Taxifahrt im Amiland) in ein anderes Hotel in South Beach wo wir dann noch einige Bekannte aus Deutschland treffen. Das ist dann unsere letzte Station, bevor wir morgen alle gemeinsam auf dem Schiff einchecken.

Mal sehen, wann wir uns dann wieder melden können.

Bis dahin,




Kommentare:

  1. jo, das sieht ja mal reell nach summer&beach aus, man könnte glatt neidisch werden, wobei es hier heute auch reell sonnig war!
    denn schon mal viel spaß auf'm schiff!!
    lg katrin

    AntwortenLöschen
  2. Welche Farbe haben die neuen Chucks? ;-)
    Shopping bei 40% Rabatt macht echt Spaß, mh?

    Ich kann mir vorstellen, dass am Ocean Drive schlecht parken ist - geniale Idee daher, den Wagen vorher abzugeben und dann am Strand zurück zu laufen.

    Wir hatten heute auch 19°C (immerhin!) und Sonenschein - so lässt sich der November aushalten!
    Weiterhin viel Spaß in Miami!

    AntwortenLöschen