Sonntag, 10. Oktober 2010

Out of civilization Part

Wir sind noch da! Das ist die gute Nachricht! Allerdings auch nur mit begrenzten körperlichen Fähigkeiten, aber dazu später mehr ;-)

Gestern sind wir früh morgens von San Francisco zum Yosemite Nationalpark aufgebrochen, dort gibt es allerdings weder Handynetz noch Internet, wir waren also fernab jeglicher Zivilisation, aber das war auch nicht schlimm.

Um halb zwölf haben wir dann im Yosemite den 4-Mile Trail zum Glacier Point gestartet. Das ist ein 7,4km langer Trail, der insgesamt 3200 Fuß also ca. 1000 Höhenmeter misst. Allerdings war das auch nur der Hinweg! Der Rückweg ist dann nochmal genauso lang und geht dann die 1000m wieder hinunter.Der Aufstieg war zwar anstrengend aber alles in allem ok, aber der Abstieg schien echt niemals zu enden. Einigermaßen unverletzt aber mit Schulter und Knieblessuren sind wir dann doch wieder unten angekommen.
Für den heutigen Tag hatten wir uns dann einen Hike oben auf der Tioga Road ausgesucht, der Pass war gottseidank offen, aber viele Zufahrten schon gesperrt, weil es doch schon etwas verschneit war.
Wer also einen kleinen Vorgeschmack auf den deutschen Winter haben möchte, bittesehr:


Wir haben dann kurz umgeplant und haben den Lembert Dome bestiegen, war jetzt nicht so anstrengend wie gestern, aber die Kilometer steckten uns doch noch in den Knochen.
Aber man hatte auf jeden Fall eine schöne Aussicht ;-)
Weiter ging es zur Geisterstadt Bodie, auf einer Straße, die den Namen Straße beim besten Willen nicht verdient hatte. In Schrittgeschwindigkeit sind 10 Meilen wirklich unendlich weit!!!

Es war nett Bodie mal gesehen zu haben, aber der Verfasser unseres Reiseführer sollte seine Preisangaben mal ordentlich anpassen. Anstatt wie angegeben 2$ durften wir 7$ pro Person bezahlen!


Von Bodie wollten wir dann noch die Strecke bis kurz vors Death Valley nach Lone Pine auf uns nehmen, das waren nachmittags um halb vier nochmal ca. 300km.
Je näher wir nach Lone Pine kamen, desto öfter blinkte uns "no vacancy" also keine freien Zimmer mehr entgegen. Leicht beunruhigt sind wir dann trotzdem mutig weitergefahren.
In Lone Pine selbst gibt es nicht allzu viele Motels, aber eigentlich ist hier mehr oder weniger der Hund begraben, also sollte ein freies Zimmerchen ja wohl im Bereich des Möglichen sein.

Dummerweise ist aber in Lone Pine dieses Wochenende das Film Festival und die Zimmer sind nicht nur rar, sondern auch noch teuer! Anstatt der erwarteten ca. 80$ durften wir für unser Best Western Hotel 130$ hinlegen, aber das war uns in dem Moment sowas von egal, weil wir einfach nur noch ein Zimmer haben wollten.

Morgen werden wir dann durch das Death Valley recht zügig Richtung Las Vegas fahren. Dort erholen wir uns dann erstmal von unseren Wanderungen und lecken die Wunden!

Kommentare:

  1. Wenn ich die wunderwunderschönen Fotos sehe, muss ich sagen: eure Blessuren und die Anstrengungen haben sich echt gelohnt!
    Ich hab zwar noch keinen - ich wiederhole: KEINEN Bock auf Schnee - aber auf den Bildern wirkt es sooo schön!
    Das Kontrastprogramm dazu wartet ja nun in Vegas, und ich bin gespannt, ob ihr euch nicht doch noch anfreundet!

    Ich liiieeebe euer Tagebuch, danke fürs "Teilhaben lassen"!

    Liebe Grüße
    Sanni

    AntwortenLöschen
  2. Das Gekracksel hat sich aber ja, wenn man die Fotos so sieht echt gelaunt.
    Na dann viel Spaß in Vegas, weiter geht es und erholt Euch ein bißchen

    AntwortenLöschen
  3. da seid ihr ja quasi exakt unsere route gefahren und im best western in lone pine waren wir auch ... für den gleichen preis, hängt also wohl niocht zwingend miot dem film, festival zusammen! ;o)
    wir haben den sonnenuntergang vom glacier point genossen, hach wat schön!!

    liebe grüße von page rüber gen las vegas,
    K und M

    AntwortenLöschen
  4. ach ja: in unserem reiseführer stimmten die bodie-priese auch nicht, da stand aber immerhin schon was von 4$ glaube ich. :)

    AntwortenLöschen
  5. Puh,das war echt ne ganz schöne Kraxelei,aber für die Bilder/Aussicht hat es sich echt gelohnt.
    Danke fürs teilhaben lassen.
    Viel Spaß in LV.Genießt die Zeit.
    Liebe Grüße belli

    AntwortenLöschen
  6. Ihr habt ja schon einiges erlebt und gesehen und die Bilder sind wirklich klasse!! Da freu ich mich ja schon fast auf den Winter... :-)

    Verzock aber nicht zuviel Geld im Casino, Nadine! :-)

    Liebe Grüße
    Michael

    AntwortenLöschen
  7. die wanderung zum glacier point haben wir mit luzie (9) im schlepptau nicht gewagt... aber wir haben es immerhin auf die upper yosemite falls geschafft, wir drei.

    yosemite ist unglaublich. die schönheit der natur dort, lässt einen richtig demütig werden.

    GLG... nic

    AntwortenLöschen