Dienstag, 20. Mai 2014

4. Tag: NYC und Brooklyn

So langsam haben wir uns an die Zeitumstellung gewöhnt und schlafen relativ normal durch und werden auch verhältnismäßig normal wach.

Für heute hatten wir uns vorgenommen mit Fahrrädern über die Brooklyn Bridge zu fahren, um halb zehn waren wir dann auch schon beim Verleih und haben die Räder eingesackt und sind Richtung Brücke gefahren.


Wie man sieht hat das Wetter auch wieder bestens mitgespielt und die Sonne strahlte in Strömen.






War auf jeden Fall keine so schlechte Idee mit dem Fahrrad hier drüber zu fahren, die Fußgängerspur war deutlich voller als der Radweg.



In Brooklyn selbst sind wir ein bißchen durch die Einkaufsstraße gebummelt, haben aber auch nicht wirklich viel gekauft. Es wurde dann auch relativ warm und wir waren noch von morgens recht gut eingepackt.

Nachdem wir ein bißchen durch den Brooklyn Bridge Park gelaufen sind ging es auch schon wieder zurück. 
Wahnsinn wie schnell die 4 Stunden verflogen sind.

Und die Brücke musste natürlich auch noch von der anderen Seite abgelichtet werden.


Zum Nachmittag wollten wir dann eigentlich ein bißchen shoppen und sind bis zum Madison Square Garden gefahren. Ursprünglich stand B&H Photo auf dem Plan, allerdings war der Laden dann so merkwürdig organisiert, dass wir schnell wieder rausgegangen sind. 



Dann wollte ich eigentlich Schuhe kaufen, weil ich in meinen nicht mehr besonders gut laufen konnte... habe ich dann aber doch nicht gemacht. Irgendwie ist noch keine Shoppinglaune aufgekommen. 

Und irgendwie war der Nachmittag dann auch schneller um, als uns lieb war.

Zum Abend sind wir dann nochmal mit der Subway rüber nach Brooklyn.





Von hier aus hat man natürlich eine fantastische Sicht auf Downtown Manhattan, deswegen haben wir hier auch mehr Zeit verbracht als wir eigentlich geplant hatten. Ursprünglich wollten wir zum späteren Abend dann noch zum Empire State Building, aber als wir hier fertig waren, war es dann auch schon 22 Uhr.


Wir haben zwar einiges gesehen in den letzten 3 Tagen, aber in New York könnte man wohl locker 2 Wochen Zeit verbringen und hätte danach immer noch nicht ansatzweise alles gesehen.

Die Museen und fast sämtliche Indoor Aktivitäten haben wir wegen des guten Wetters ein bißchen außen vorgelassen und letztendlich vielleicht auch nicht alles geschafft, was wir uns eigentlich vorgenommen hatten, aber viel mehr konnten wir auch gar nicht aufnehmen. Die Füße haben - trotz Subway Ticket - wirklich viel mitmachen müssen, beim nächsten NYC Besuch sind definitiv bequemere Schuhe Pflicht. 

Nun packen wir noch ein paar Sachen zurück in den Koffer, schlafen noch knapp 4 Stunden und dann geht auch schon unser Shuttle zum Flughafen und gegen acht Uhr der Flieger nach Seattle.

Seattle schenkt uns netterweise 2 Stunden wegen der Zeitverschiebung zur Westküste und um 11 Uhr Ortszeit sind wir trotz 5 Stunden Flugzeit schon da. Wir nehmen dann unseren Mietwagen in Empfang und dann gehts erstmal ins erstbeste Outlet. 

Evt. hört ihr dann noch am Abend von uns, wenn wir auf der Olympic Halbinsel in Port Angeles im Motel eingecheckt haben. 

Bis dahin, startet gut in den Dienstag!





Kommentare:

  1. Sehr schöne Eindrücke von NYC. Ach ja, und an die qualmenden Füße hab ich auch gute Erinnerungen. Guten Flug wünsche ich nach Seattle. Dort sind nördlich von Seattle die Premium Outlets lohnenswert und schön gelegen. Und nahe Portland die Woodburn Company Stores ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nadine!
    Das ist ja schön das es doch noch Fotos gibt von NY, ich war heute schon auf Seattle eingestellt!
    Ich kann mir gut vorstellen, das man vor lauter gucken garnicht zum shoppen kommt!
    Ist ja auch alles so GROß!

    Viel Spaß noch und ich lese von Dir!
    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. hui, schon is die NYC-zeit um, geht immer so schnell! aber ihr habt ja auch einiges gesehen und gemacht ... und uns brav dran teilhaben lassen! :) wie warm war's denn ungefähr? sieht so kühl aus mit euren mützen. LG K&M

    AntwortenLöschen
  4. Nee war schon warm, aber gegen Abend am Wasser und oben auf 30 Rock fanden wir das mit Mütze schon ganz angenehm. Lg

    AntwortenLöschen