Dienstag, 11. Juni 2013

20. Tag - San Francisco - Sausalito und retour

Bevor wir über die Golden Gate nach Sausalito gefahren sind haben wir noch einen kurzen Abstecher zum Fort Point gemacht. Von dort aus hat man auch eine gute Aussicht auf San Francisco's Wahrzeichen Nr. 1.



The City meinte es übrigens dann doch noch ganz gut heute mit dem Wetter und hat lediglich hinter der Brücke ein paar Nebelschwaden ziehen lassen, ansonsten war die Sicht relativ klar und über San Francisco war reichlich Sonne zu erblicken. So soll es sein!

Kurz nachdem man die Golden Gate überquert hat kommt nochmal ein Vista Point, den man durchaus auch anfahren kann. Hier hat man sowohl eine gute Sicht auf San Francisco selbst als auch auf die Brücke.





Nach einer kurzen Fahrt über den Freeway kommt auch schon der Exit für Sausalito. Um nach Downtown zu kommen fährt man einfach immer geradeaus, bis es irgendwann nicht mehr weitergeht bzw. bis der Parkplatz kommt, bei dem man für "günstige" 3$ die Stunde parken kann ;-)


Wenn man genau hinschaut sieht man auf dem oberen Bild im Hintergrund die Skyline von San Francisco.




Es gibt hier viele nette kleine Lädchen und Restaurants und wir beschließen spontan hier eine kleine Mittagspause einzulegen. Im Bridgeway Cafe gibt es eine Portion Fish & Chips für jeden.



Ordentlich gestärkt drehen wir noch eine Runde durch die Marina und gucken uns die kleinen Bötchen an.



Anscheinend hat hier auch jedes Boot seinen eigenen Briefkasten. Nett aussehen tut es auf jeden Fall.


Am Nachmittag geht es wieder zurück nach San Francisco. Vorher wird aber noch ein Zwischenstopp in den Marine Headlands eingelegt, auch hier hat man wieder beste Sicht auf Brücke und Stadt. Zumindest theoretisch da relativ weit oben in den Headlands heute nachmittag etwas Nebel festsaß.


Als wir dann die Brücke überqueren ist das Portemonnaie für die Gebühr schon gezückt und vorm Kassenhäuschen gucken wir dann beide etwas doof aus der Wäsche. Kurz vorher habe ich noch ein Schild gesehen wo sinngemäß draufstand, dass kein Bargeld mehr benötigt wird, weil die Zahlung entweder über das Fasttrak System oder über das Kennzeichen erfolgt.

Ähm... ja... da mussten wir doch direkt mal Google befragen, was es damit nun auf sich hat. Bei der letzten Überfahrt vor 3 Jahren konnte man noch artig seine Dollarscheine abgeben. 

Seit März diesen Jahres geht das allerdings gar nicht mehr, es gibt verschiedene Möglichkeiten den Brückenzoll zu entrichten, am Besten macht man sich VOR der Überfahrt hier schlau. 

Wir haben jetzt ein One-Time-Payment im Nachhinein gemacht, weil wir nicht sicher waren ob unser Autovermieter Alamo ein Toll-by-Plate System hat und ob wir das auch automatisch aktiviert haben oder eben nicht. Und bevor es nachher eine böse Überraschung gibt und wir die dicke Rechnung nach Hause geschickt bekommen sind wir auf Nummer Sicher gegangen.

Nachdem das also erledigt war und die offenen Rechnungen beglichen, haben wir uns vom Motel aus wieder zu Fuß auf den Weg gemacht. Wir sind einmal durch Cow Hollow und haben die Union Street Shops und Restaurants bebummelt.

Es ging wieder über Stock und Stein und vor allem über BERG ohne Tal!



Auf dem Bild sieht man leider nicht ganz so deutlich wie steil es wirklich bergauf ging... 

Der Weg führte uns dann nach Chinatown, hier gab es dann noch einen kleinen Abendsnack in Form von Dim Sum und Chow Mein.



Auf dem Rückweg hat uns das inzwischen beste Wetter noch einen wunderbaren Sonnenuntergang beschert und wir konnten endlich mal Armor's Pfeil ablichten.
                                           





Praktischerweise ist die derzeit beleuchtete Bay Bridge auch direkt in der Nähe, die haben wir dann bei der klaren Sicht auch noch gleich abgelichtet.


Zum Abschluss sind wir noch über den Pier 7 geschlendert, von hier aus hat man sowohl eine gute Sicht auf die Bay Bridge als auch auf die Skyline von San Francisco. 



Morgen geht die Reise für uns wieder in wärmere Gefilde, das Ziel ist Santa Barbara. Angenehme 28 Grad sind vorhergesagt, das gefällt uns gut, da kommt der Pool evt. mal wieder in Betracht.

Wir sind uns noch unschlüssig, ob wir den Highway #1 fahren oder doch die schnelle Variante über die 101, aber das entscheiden wir wohl kurzfristig und spontan.

Ihr werdet es erfahren,

Bis morgen und gute Nacht (inzwischen ist es hier 1 Uhr... *gähn)









Kommentare:

  1. das mit dem bargeldlosen-tollzahlen hab ich schon vor'ner zeit mitbekommen, ua.a auch bei FB. wir haben das jetzt beim mietwagen mit inclusive. beim fort point waren wir damals auch, ward ihr auch drin bzw. drauf? hopper's hand ist da doch auch, oder?! gute fahrt dann in die wärme! :) lg k&m

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Nachtaufnahmen, seufz!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Beeindruckende Fotos von der Golden Gate und Bay Bridge, insbesondere die Nachtaufnahmen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die meisten Ziele eurer heutigen Reise kenne ich dieses Mal auch (kommt ja nicht so häufig vor, da wir beim Reisen offenbar unterschiedliche Präferenzen haben)! Es sieht schön warum aus und gar nicht so frisch wie bei uns damals (15°C - wie warm hattet ihr es?). SO tolle Aufnahmen - insbesondere Nachtaufnahmen - haben wir allerdings nicht hinbekommen. Die sind echt toll!
    Viel Spaß in Santa Barbara!

    AntwortenLöschen