Mittwoch, 23. Mai 2012

12. Tag - Capitol Reef Nationalpark

Bevor wir uns heute aus Torrey verabschiedet haben, ging es für uns noch in den Capitol Reef Nationalpark.
Den Park haben wir vor 1,5 Jahren recht stiefmütterlich behandelt, wir sind zwar den Scenic Drive gefahren und haben uns dann wieder vom Acker gemacht mit dem Fazit, dass wir Capitol Reef nicht so spannend finden.

Absolut zu Unrecht, wie wir heute eines besseren belehrt wurden.

Wir hatten uns für heute den Cohab Canyon Trail ausgeguckt und direkt im Anschluss den Hickman Bridge Trail. Beides zusammen summiert sich auf 4,5 Meilen Hin- und Rückweg.

Es musste ein Höhenunterschied von 440 Fuß bewältigt werden, das allerdings in den ersten ca. 1000m.

Lustige schwarze Lava"köttel"

Der Canyon gleicht einem Schweizer Käse




Der Trail ist wirklich sehr hübsch, man läuft einen Großteil des Weges durch den Wash des Cohab Canyon und hat einen tollen Blick auf die Felsen um einen herum.

Am Ende des Trails mussten wir kurz den Highway UT-24 überqueren um auf den Trail zur Hickman Natural Bridge zu gelangen.

Die hatten wir dann auch nach einem erneuten Anstieg um 400 Fuß relativ schnell erreicht.

Die Hickman Natural Bridge ist ca. 40 Meter breit

 Der Ausblick unter der Brücke


Auf dem Rückweg haben wir noch zwei Slot Canyons "gefunden", die links vom Haupttrail abzweigten.
Einen will ich mal zeigen:

Vorher:


Nachher:

Keine Sorge, ich habe ihn wieder aus den Felsen gepellt ;-)

Bevor wir die 440 Fuß wieder runtergestiegen sind hatten wir noch einen wunderbaren Blick auf den Fruita District:


Es ist aber auch wirklich malerisch hier:




Zum Abschluss unseres Capitol Reef Besuches haben wir uns nochmal das Old Gifford Farm House angeguckt:






Dieses Mal nicht nur von außen, sondern auch von innen. 





Wirklich süß, das kleine alte Farmhaus. Aber am süßesten war eigentlich der Pie, der hier täglich frisch gebacken und verkauft wird. Da konnten wir einfach nicht widerstehen.




Es ist dann übrigens tatsächlich der Apple Pie geworden und er war soooooooo MMMMMHHHHH!

Seit heute abend sind wir nun in Springdale, direkt am Eingang zum Zion Nationalpark, in einem total süßen B&B, dem "Under the Eaves". Dazu morgen mehr, nur soviel schon mal:


 
Morgen früh geht es wieder recht zeitig los, wir wollen den "Observation Point" erklimmen, das sind rund 13km Roundtrip und 6508 Fuß Höhenmeter... Mal schauen, ob wir uns abends noch melden ;-)



Kommentare:

  1. wir konnten damals nicht groß in den capitol reef NP, weil alles "überflutet" war, aber gut zu wissen, daß es da noch mehr zu sehen gibt! an das farmhouse können wir uns auch noch gut erinnern, pie haben wir damals allerdings nicht probiert! ;o) das B&B sieht ja echt schnuckelig aus, mal sehen, was ihr morgen davon berichtet! .... wenn man überhaupt noch von euch liest bei DEM tagesprogramm! :)
    lg katrin & spunsel

    AntwortenLöschen
  2. Boah Nadine, jeden Tag lese ich mit Hochspannung euren Urlaubsbericht vom Tag. Einfach klasse und ich sitze hier und habe totales Fernweh!! :o(
    Auch dieser NP sieht total schön aus. Unglaublich was ihr alles abwandert. Das hätten wir wohl 1995 auch machen sollen, da hätten wir noch mehr gesehen!!!!
    Das alte Farmhaus sieht echt sweet aus und in den Pie könnte ich auch reinbeissen. Nun muss ich nachher auch was backen.
    Euer B&B ist ja sowas von schnuckelig. Da freu ich mich schon auf den morgigen Bericht.
    Ganz liebe Grüsse nach USA
    Dane

    AntwortenLöschen
  3. Malerisch ist wohl genau der richtige Ausdruck! Echt sehr schnuckelig - genau wie eure momentane Unterkunft! Da bin ich ja auch schon auf mehr Bilder gespannt!
    Könnt ihr die verschiedenen NPs eigentlich alle auseinander halten? Ich sag mal ganz vorsichtig: die ähneln sich ja - zumindest von den Bildern her - ja doch, oder? Das tut ihrer Schönheit aber natürlich keinen Abbruch!

    AntwortenLöschen