Samstag, 19. Mai 2012

8. Tag - Moab - Morning Glory Bridge

Heute sind wir wieder früh aus dem Bett gefallen, um 6 Uhr war die Nacht in Page zu Ende, aber das war auch beabsichtigt.

Um kurz nach acht waren wir dann - nach einem kurzen Abstecher zum Safeways (immerhin habe ich jetzt eine Safeway Member Card, die muss ja ausgenutzt werden) - auf dem Weg nach Moab.

Vorbeigefahren sind wir auch am Monument Valley, aber da wir dort vor 2 Jahren schon einen Zwischenstopp gemacht haben, sind wir dieses Mal weitergefahren.

Wenn es nicht so windig gewesen wäre, dann hätten wir evt. noch einen Fotostopp eingelegt, aber so haben wir uns das gespart.


Aber einmal kurz aus der Ferne haben wir die Mittens dann doch geknipst:


Nun sind wir ja auch in Utah, da wurde uns direkt eine Stunde geklaut...


In Moab angekommen, haben wir nur kurz unseren Check-In im Inca Inn erledigt und sind direkt weiter um den Negro Bill Canyon zu durchwandern. Den Tipp für die Wanderung habe ich aus dem "Great West Forum".
Ziel der Wanderung ist die Morning Glory Bridge. Es war zwar schon später Nachmittag, aber das hat der netten Wanderung von knapp 8km keinen Abbruch getan.


... auch wenn ich schon VOR der Wanderung so fertig aussehe, ich war noch fit ;-)



Der Hike war recht moderat, ein paar Mal musste man den kleinen Bach durchqueren. Das war aber im Grunde kein Problem.


Auch hier war es übrigens anfangs noch recht windig, so dass wir uns ab und an vor den Sandböen in Sicherheit bringen mussten.

Nach einer guten Stunde hatten wir den Arch dann auch erreicht. Um diese Zeit war auch nichts mehr los, die meisten Wanderer waren uns schon entgegen gekommen.




 Der Arch ist recht groß, man bekommt ihn nur mit Mühe oder Weitwinkel ganz drauf.


Zum Abschluss gab es dann noch ein kleines Picknick unter der Morning Glory Bridge.



Und falls sich jemand wundern sollte: Marco ist nur deshalb nicht auf den Bildern, weil ich heute etwas fotofaul war und die Kamera nur am Ziel aus der Tasche geholt habe.

Morgen geht es dann in den Arches Nationalpark. Da stehen auch auf jeden Fall zwei Wanderungen an. Geplant ist der Devils Garden Trail und der Delicate Arch und mal sehen wonach uns sonst noch der Sinn ist, wir sind ja insgesamt 3 Nächte hier, da haben wir also reichlich Zeit.

Ein schönes Wochenende wünschen wir Euch,

Kommentare:

  1. In Utah war ich auch schon mal leider nicht an der Morning Bridge...sieht super toll aus...
    und der Sandsturm war ja auch ganz schön "nett"...
    Habt noch viel Spaß in Utah...fahrt ihr da noch weiter rauf?
    Lg Elke

    AntwortenLöschen
  2. und wie du wieder strahlst! ;o)
    wieder sehr schöne fotos, ich wiederhole mich! ich hab grad mal geguckt, wir sind im arches NP zum landscape arch gestiefelt, ist aber nicht wirklich'ne wanderung in eurem sinne! ;o) viel spaß da auf jeden fall!
    ach ja, der spunsel fand das sandsturm-bild klasse! :)
    lg katrin

    AntwortenLöschen
  3. 6 Uhr - und das nennt ihr URLAUB? *grins* Sind wieder mal tolle Aufnahmen, bin gespannt, was es in Utah noch so Schönes zu sehen gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Sanni, das hab ich auch gedacht!!! Das sind ja immer sehr unchristliche Zeiten zum Aufstehen... aber der frühe Vogel fängt halt den Wurm ;o)!!!!!!!
    Ganz tolle Bilder, da kann ich mich auch nur wiederholen. Echt schön!!!

    AntwortenLöschen