Sonntag, 27. Mai 2012

16. Tag - Las Vegas - Hoover Damm

Heute haben wir wieder festgestellt, dass man in Las Vegas total planlos ist. Wir haben ewig rumgeklüngelt, Marco hat den letzten Teil von Harry Potter auf HBO geguckt und irgendwann haben wir uns dann doch entschieden noch zum Hoover Damm zu fahren.

Von Las Vegas aus ist es nicht weit, nur ca. 50km und 45 Minuten Fahrt.

Es war natürlich ordentlich was los, wie überall hier an diesem Wochenende, aber es ging noch. Wir haben einen Parkplatz im Parkhaus bekommen und sind als erstes über die Mike O'Callaghan - Pat Tillman Memorial Bridge gelaufen um uns den Damm aus der Ferne anzuschauen.

Es ist schon ein beeindruckendes Gebilde


Der Staudamm ist quasi die Lebensversicherung für Las Vegas, hier wird das Wasser des Lake Mead gestaut. An den weißen Stellen hinten an den Felsen kann man erkennen, wie hoch das Wasser hier für gewöhnlich im Winter steht.

Da der Hoover Damm genau auf der Grenze zwische Nevada und Arizona liegt, hat man hier im Winter unterschiedliche Zeitzonen und man wird auch an allen möglichen Stellen darauf hingewiesen.


Auch am Staudamm selbst wird man nochmal auf die unterschiedlichen Zeitzonen hingewiesen. Da Arizona im Sommer aber die Uhren nicht verstellt, sind die Zeiten im Moment identisch.



Der Staudamm ist ca. 220m hoch und geht wirklich ganz schön steil runter.


Hier erkennt man die Memorial Bridge, über die wir vorher gelaufen sind

Es wird auch überall gewarnt, dass man sich von der Mauer fernhalten soll, hält sich natürlich nur kein Mensch dran.


Der Damm ist übrigens nach dem 31. Präsidenten der USA benannt.


Es war auf jeden Fall ein netter Ausflug und man konnte prima dem Wahnsinn von Vegas entgehen.

Gleich werden wir uns nochmal auf die Socken machen und ein bißchen im Dunkeln knipsen, dazu hatten wir ja gestern keinen Nerv mehr.

Morgen wird ein harter Tag, durch die Schneefälle im Yosemite wurde der Tioga Pass, über den wir eigentlich fahren wollten, zwischenzeitlich geschlossen. Jetzt ist er im Moment wieder auf, wir werden also morgen versuchen von Las Vegas aus, über den Tioga Pass bis nach Merced zu fahren. Das sind knapp 500 Meilen, wird wohl eine lange Fahrt und vor allem eine kurze Nacht, weil wir morgen recht früh los wollen.

Falls ihr also nicht wie gewohnt am Pfingstmontag morgen einen brandneuen Bericht von uns auf dem Frühstückstisch habt, dann liegt das vermutlich daran, dass wir völlig gar ins Bett gefallen sind.


Kommentare:

  1. hat sich doch gelohnt, der ausflug, oder? bei uns war die neue brücke ja grad im bau, nu müssen wir wohl doch nochmal hin, um da auch mal rüber zu laufen, der ausblick davon ist ja cool!
    auf eure nachtfotos sind wir schon reell gespannt und hoffen, daß ihr morgen noch in der lage zum posten seid!!!
    lg katrin und spunsel

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Fotos vom Damm beeindruckend!
    Nun warte ich gespannt auf die Nachtbilder und euren Bericht...Schneefälle! Wah!

    AntwortenLöschen